Menschen als Material

Im Ersten Weltkrieg werden Menschen als Kriegsmaterial eingesetzt. Zu Hunderttausenden sterben sie im Maschinengewehr- und Geschützfeuer, werden von Gas verätzt und vergiftet. Sie sterben an Hunger, Durst oder weil eine ausreichende medizinische Versorgung unmöglich ist. Und das oft für nur einige wenige Meter Geländegewinn.

Sollten sie nicht automatisch weitergeleitet werden, so klicken sie bitte hier.